READING

Better Blogging: Blogging No-Gos

Better Blogging: Blogging No-Gos

Heute möchte ich euch von einigen Dingen berichten, die ich für ein absolutes No-Go halte in der Bloggerwelt. Ich hoffe ihr habt Spaß am Lesen und ich freue mich über Ergänzungen und Erfahrungen eurerseits 🙂

1. Rechtschreibung nicht beherrschen
Es kann immer wieder vorkommen, dass einem kleine Fehler unterlaufen. Dies nimmt einen auch keiner übel, aber sobald es rund 10 Fehler auf 10 Wörter sind, sollte man eventuell doch jemanden drüber lesen lassen oder die Rechtschreibung beispielsweise durch Word oder Blogger überprüfen lassen. Viele Blogger schreiben sehr umgangssprachlich, was keinesfalls verboten ist. Ich selbst vermeide es mit vielen Smileys oder Interjektionen zu schreiben, da mir aufgefallen ist, dass diese Dinge meinen Lesefluss einschränken.

 

2. Gegenseitiges Verfolgen
Immer wieder kriege ich Kommentare, die absolut NICHTS mit meinem Beitrag zu tun haben und in welchen gefragt wird, ob man sich gegenseitig verfolgen möchte. Für kleinere Blogs mag das willkommen sein, aber nur weil du dann einen Leser mehr hast, heißt es nicht, dass sich diese Person wirklich für deine Beiträge und deinen Blog interessieren wird. Ich lehne so etwas grundsätzlich ab. Hin und wieder kommt es vor, dass mir die Blogs der Fragesteller dennoch gefallen und dann folge ich ihnen, weil ich interessiert bin.

3. Captcha
Oder: Beweise, dass du kein Roboter bist. Ich hinterlasse gerne Kommentare auf Blogs, um meine Meinung mitzuteilen oder andere Eindrücke. Aber wenn ich dreimal verwiesen werde, dass der Code falsch sei, den ich eingegeben habe, reicht es mir auch. Einmal habe ich aus Spaß, weil ich den Code nicht entziffern konnte,  irgendetwas geschrieben und zufällig wurde es akzeptiert. Allein das ist schon ein guter Beweis dafür, dass Captcha keinen Sinn macht und dieser vom eigenen Blog entfernt werden sollte. Seit der Einführung von Bildern mit Zahlen könnte ich mir sowieso an den Kopf fassen.

4. Hatern Aufmerksamkeit schenken
Grundsätzlich ignoriere ich Hater. Wieso sollten sie die Ehre haben in meinen Beiträgen erwähnt zu werden? Ich verstehe bis heute nicht, wieso manche Menschen solch negative Kommentare und Aussagen von sich geben können. Meistens machen sie dies noch anonym, was eindeutig kein Rückgrat zeigt. Meistens amüsiere ich mich ziemlich über Hater- oder Neid-Kommentare (falls man diese bereits so nennen kann)  und lösche sie anschließend. Deshalb würde ich auch allen empfehlen eine Moderation der Kommentare durchzuführen, denn so werden vermeintliche Hater-Kommentare nicht veröffentlicht ohne einen Blick darauf geworfen zu haben.

5. Gesponserte Posts nicht kennzeichnen
Ich finde es schade, wenn ein Blogger seine gesponserten Sachen nicht eindeutig kennzeichnet. Die Leser fühlen sich im Nachhinein nur hintergangen und mittlerweile ist es Gang und Gebe in Abständen einige Dinge gesponsert zu bekommen. Außerdem ist ein eigener Text Pflicht und sollte nicht wie die neueste Werbekampagne für das Produkt wirken. In letzter Zeit lese ich oft Beiträge, die sehr gesponsert wirken, aber nirgends eine Erwähnung davon steht. Ein einfaches „Danke an die Firma, die mir das Produkt kostenlos zum Testen geschickt hat“ oder ein „…bei der ich mir ein Produkt kostenlos aussuchen durfte“ reichen allemal, um die Karten gegenüber dem Leser offen zu legen.

6. Keine Mühe bei Blogposts
Erkennt ihr sofort ob sich jemand Mühe mit einem Post gemacht oder ihn nur so „dahingeklatscht“ hat? Ich schon und verstehe deshalb teilweise nicht, wieso ausgerechnet diese Blogs so viele Leser und Fans haben. Ich habe oft richtig Freude daran, inhaltlich wertvolle Posts zu lesen und klicke bei anderen oft schon weg oder lösche den Blog gleich ganz aus meiner Liste, wenn die Qualität abnimmt.

7. Über andere Blogger reden
Teilweise bekommt man mit, dass es „Streit“ oder „Gezicke“ unter Bloggern gibt. Dabei finde ich es falsch, die Diskussion nach außen zu verlagern und all seine Leser daran teilhaben zu lassen. Auch wenn man negative Beispiele anführt, wie in diesem Beitrag beispielsweise, sollte man keine Namen nennen und auch nicht Andeutungen, die alle erahnen lassen: „Ahh, den Blog meint sie.“ Sowas gehört nicht in die Bloggerwelt und findet im realen Leben schon oft genug statt. Da kann man ein solches Verhalten wenigstens von hier verbannen.

8. Blog voller Werbung
3 Beiträge hintereinander nur von gesponsertem Material, auf der Seite lauter Google AdSense Anzeigen und dann noch Banner von den Kooperationen. Willst du wirklich so einen Blog haben? Natürlich möchte man ein wenig Geld dazu verdienen, wenn man so viel Mühe in den eigenen Blog steckt. Aber denke dabei bitte auch immer an deine Leser. Designtechnisch wird dein Blog damit auch nicht glänzen können. Vielleicht fallen euch einige Blogs ein, die nur gesponserte Kleidung tragen und somit eine wandelnde Werbeplattform sind. Ich selbst verzichte gerne, damit mein Blog das bleibt, was er sein soll – ein Blog.

Ein großes Danke geht an alle, die mir so viel Feedback zu der Better-Blogging-Reihe schenken. Ihr seid wirklich die besten Leser! 🙂


  1. natalie

    13 Februar

    erstmal: tolle ratschläge (:
    ja, es ist so krass wie man selbst total stirbt und die frau fröhlich weiter macht unddabei noch redet xD
    Liebe grüße, natalie <3

  2. Ando

    13 Februar

    mal wieder gute tipps.
    das mit dem captcha finde ich auch sehr nervig, aber bei den vielen spamkommentaren die gerade auftauchen verstehe ich es auch 🙂

  3. Koko

    13 Februar

    Schöner Beitrag, ich stimme in allen Punkten mit dir überein!

  4. p-moments

    13 Februar

    Liebe Vita, gefällt mir was du hier zusammen getragen hast. Finde du hast das wichtigste hervor gehoben und im kurzen und klar erklärt. Großes Lob an dich!

    Liebste Grüße!

    Edina

  5. Hannah

    13 Februar

    Vita, DANKE!!! DANKE DANKE DANKE!!!! DANKE Das dass endlich mal jemand geschrieben hat!!! dieser post! danke dafür. und ich hoffe dass alle das lesen!!! alle! weil es gibt einfach bestimmte regeln in unserer „welt“ und das sind die A und O’s fürs bloggen!!

    also hast du lust auf gegenseitiges folgen? 😉

  6. Kristina D

    13 Februar

    Toller Post und super Tipps. Werde mir da auch noch den ein oder anderen annehmen. LG Kristina

    http://fashion-beauty-by-kristina.blogspot.de/

  7. Anna Sofie

    13 Februar

    Richtig schöner Blogpost:).
    Und sehr gut geschrieben. Ich habe bei jedem der Punkte gedacht „habe ich das/mache ich das“? :D!!
    <3

  8. InPerpetuum

    14 Februar

    Hey,

    ich les‘ deine Tips immer total gerne 🙂 Danke das du dir so viel Mühe damit machst! Ich finde sie auf jeden Fall hilfreich und man merkt, das Arbeit darin steckt (Allgemein in deinem Blog, man merkt wie viel Spaß dir das macht 🙂 )!

  9. Sóley

    14 Februar

    Wieder ein richtig toller Post! 🙂 Vor allem mit „Über andere Blogger reden“ und „Gegenseitiges Verfolgen“ hast du recht. Ich finde sowas Quatsch, weil was nützen einem Follower, die sich nicht für deinen Blog interessieren? Da habe ich lieber nur ein paar Leser, die es interessiert 🙂

    LG
    Cotton Candy Stories

  10. Barbara

    14 Februar

    Wow, du hast wirklich einen schönen Blog! 🙂

    Vielleicht hast du ja Lust, mal bei mir vorbeizuschauen und bei meiner Aktion „Blog Of The Month“ mitzumachen? Würde mich wahnsinnig freuen ♥

    Barbara

    http://hero–factory.blogspot.com/

  11. Aileen

    14 Februar

    Durch deine Better-Blogging-Posts und gerade durch die No-Gos wird einem erst wirklich bewusst, wie wichtig die Kleinigkeiten eigentlich sind und man sich nicht einfach „nur“ mit HTML auskennen und ein super Design haben muss {danke dafür :D}. Finde die Idee von dir total toll mit hilfreichen Tipps und man merkt, dass du da auch wirklich Ahnung von hast.

    Ich wünsche dir einen schönen Valentinstag und freue mich auf den nächsten Beitrag ♥ Alles Liebe

  12. sehr interessant. gefällt mir wirklich gut.
    alles liebe

    happy valentine’s day 🙂
    maren anita

    FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

  13. toller artikel. würde ich 100&ig unterschreiben.
    happy valentine’s day 🙂
    maren anita

    FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

  14. Vany

    14 Februar

    ooooh, toll danke fürs folgen!

  15. Barbara

    15 Februar

    Hihi 😀
    Nur bei mir schneits seit 1 Woche auch wieder, deshalb hab ich sie noch 😀

  16. InPerpetuum

    15 Februar

    Ja bei HTML funktioniert glaube ich wirklich am besten learning by doing 🙂

    Es gab früher ein Programm, das im Microsoft Office Paket enthalten war (ich behaupte mal bis etwa Office 97? Vielleicht 2000?), mit dem man Websites erstellen konnte. Man hatte einen Editor und parallel dazu konnte man sich den HTML Code anzeigen lassen und hat genau gesehen wo sich was geändert hat, wenn man etwas eingefügt hat o.ä. Das fand ich damals richtig super, aber ich kann das Programm leider nicht mehr finden (geschweige denn mich an den Namen erinnern). Du kennst nicht zufällig was ähnliches?
    Klar, Blogger zB ändert den HTML Code auch entsprechend, aber ich muss ihn immer wieder gesondert aufrufen und es läuft nicht parallel für mich sichtbar :/

  17. Great post,thank you for tips,we are new and this is going to help us a lot!

    http://www.fashionmuffins945.blogspot.com

  18. Vielen Dank für dein Kommentar ♥

  19. Anke S.

    15 Februar

    Ich kann dir da nur rehct geben! Ich hasse Capchas. Dicht gefolgt von Blog Awards, Gewinnspielen und „Neuen Lesern“ die aber möchten, dass du ihnen nun auch folgst. Eine Leserin hat mir deshlab mal echt böse Mails geschickt, nur weil ich ihren Bog nicht abonnieren wollte. Musste mit Polizei drohen damit es aufhört.

    Sowas st doch arm Zumal: Inhalt meines Blogs ist, dass ich anderen Bloggern bei ihren Blogs helfe. Aber naja, manche verstehen das halt nicht als Hilfe sondern erwarten da dann noch mehr…

    LG
    Anke
    http://kleine-blogger-hilfe.blogspot.de/

  20. Katta

    15 Februar

    Ohja, weg mit Catpcha!

    ALLERLIEBSTE GRÜSSE,
    HOLYKATTA

  21. Vanessa

    16 Februar

    Echt schöne Seite !

    Ich bin neu hier und würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust !

    http://albers-fotografie.blogspot.de/

  22. Regina Leah

    16 Februar

    EIn schöner, hilfreicher Post – so wie dein gesamter Blog. 🙂

    Dankesehr für deinen Kommentar. Ja genau, es sind Federohrringe.

  23. Daria

    17 Februar

    In letzter Zeit habe ich mehrere Posts dieser Art gesehen und ich fand es schön und irgendwie frisch, dass du nicht das gleiche geschrieben hast, wie alle anderen. Daumen hoch und so. Ich mag eh alles, was du schreibst, ehrlich! 🙂

    Liebste Grüße
    Daria von http://www.cinnamon-star.blogspot.com

  24. Lila

    18 Februar

    Oh wie cool, da freu ich mich schon drauf 🙂 Falls es für dich ok ist, würde ich deinen Blog auch gerne vorstellen und dafür ein paar Bilder von dir benutzen? 🙂

    Der Post hier ist echt super!! Ich hasse Capcha auch ich bin da einfach zu doof 😀

    Liebe Grüße

  25. Elif Mari

    18 Februar

    Die Better-Blogging-Reihe ist echt toll ♥ So viele Ratschläge und Ideen muss man ersteinmal haben. Mach weiter so 😉

    Liebe Grüße
    Mareike & Elif
    lamaryel.blogspot.de

  26. Carolenie

    19 Februar

    Super Post! Ich kann dir ohne Ausnahme in allem zustimmen!! Weiter so 🙂

  27. Anja

    19 Februar

    Hi 🙂
    ich bin über einen anderen Blog auf deinen aufmerksam geworden. Jetzt hast du auf jedenfall einen Leser mehr! Ich liebe dein Design und deine Schreibweise. Mach weiter so!
    Liebe Grüße, Anja

    PS: Deine Better-Blogging Reihe ist toll!

  28. Perfekt zusammengefasst! Genau so sehe ich das auch 🙂

    Liebe Grüße 🙂

  29. Ein toller Beitrag und mit dem (?) Captcha hast du absolut recht. Ich bekomme da teilweise wirklich die Kriese bzw. verwerfe meine geplante Anmerkung, weil ich nach 2 falschen Codes einfach keine Lust mehr habe….
    Und auch sonst, finde ich deinen Blog toll! Man sieht, wie viel Mühe du dir gibts und deine Beiträge sind super interessant. Herzliche Grüße

  30. Bella

    26 Juli

    Stimme dir in allen Punkten zu, vorallem auf Rechtschreibung lege ich viel wert und meistens verfolge ich Blogs auch nicht, wenn mir allein das Lesen ihrer Texte Kopfschmerzen bereitet (also wenn wirklich jedes zweite Wort falsch ist haha). Und diese Captcha nerven mich auch total, meistens vergeht mir da total die Lust am Kommentieren & ich lasse es ganz.

    Liebste Grüße! 🙂

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
KNOW ME BETTER