READING

Better Blogging: Leserschaft erweitern

Better Blogging: Leserschaft erweitern

Der größte Wunsch eines jeden Bloggers ist es wohl, seinen Blog bekannter zu machen und viele Leser zu erreichen. Ansonsten könnte man auch ein Tagebuch schreiben oder seinen Blog auf privat stellen. Im Folgenden möchte ich auflisten, welche Methoden ich verwendet habe und wodurch viele Besucher auf meinen Blog gefunden haben.
1. Kommentare verfassen
Wenn ihr noch ganz am Anfang steht, kann euren Blog noch niemand kennen. Also müsst ihr Aufmerksamkeit für euren Blog schaffen. Indem ihr gute und passende Kommentare auf anderen Blogs verfasst, klickt mindestens der Bloginhaber auf euer Profil, wenn nicht sogar die Blogbesucher bei einem relevanten Kommentar.
2. Lesersicht
Versetze dich in die Sicht des Lesers und überprüfe, wodurch du neue Blogs entdeckst. Ich selbst klicke oft auf die Leser eines Blogs und schaue mir die ersten Blogs an, die diese verfolgen. Soweit ich weiß, ist die Leseliste alphabetisch aufgelistet. Dementsprechend wäre es von Vorteil den Anfangsbuchstaben am Anfang des Alphabets zu haben. Natürlich ist dies kein Muss, kann aber einige Besucher auf euren Blog führen.
3. Social Media
Ein wichtiger Punkt ist Social Media. Bist du aktiv bei Flickr oder in eurem Forum? Dann verlinke deinen Blog unbedingt dort. Wenn den Menschen deine Bilder oder Artikel gefallen, werden sie auch Lust bekommen, deinen Blog zu besuchen. Auch bei deinem Facebook- oder Google+-Profil kannst du deine Seite verlinken und ab und zu einige deiner Beiträge veröffentlichen. So erreichst du eine viel größere Reichweite und sobald jemand deinen Beitrag kommentiert oder er ihm gefällt, sehen das deren Freunde und klicken aus Interesse auch auf deinen Blog.

4. Schreibstil
Entwickelt euren eigenen Schreibstil, der den Besucher fesselt. Fotoblogs gibt es zurzeit wie Sand am Meer, genauso Fashion-Blogs. Natürlich können diese auch erfolgreich sein, aber ohne einen Text ähnelt der eine dem anderen. Schreibt immer einen Text, so erhöht sich der Wiedererkennungswert und der Leser kann sich in eure Situation  hineinversetzen. Anfangs habe ich auch nicht viel Text geschrieben, sondern mehr auf die Bilder gesetzt. Dazu gab es noch ein schlichtes weißes Design, sodass mein Blogs unterging zwischen den ganzen Fotographie-Blogs. Mittlerweile lege ich meinen Schwerpunkt aufs Schreiben und die Bilder unterstützen den Beitrag. Euer Blogpost soll einen Mehrwert haben und nicht nur eure Woche in Bildern ohne jeglichen Text zeigen, sodass man nur Kommentare wie: „Schöne Bilder“ bekommt.
5. Möglichkeiten eurem Blog zu folgen
Bittet eurem Leser/Besucher mehrere Möglichkeiten euren Blog zu folgen. Auch wenn mittlerweile jeder ein Google-Konto besitzt und dies für GFC notwendig ist, möchte sich nicht jeder dort einloggen oder wird dort auch nicht immer vorbeischauen. Dagegen ist man beispielsweise bei Facebook, Twitter oder Google+ viel aktiver unterwegs und sieht auch schon eure neuen Beiträge. Meiner Meinung nach ist Facebook auch eine gute Möglichkeit eine bessere Bindung zum Leser zu schaffen. Ihr könnt zwischen Artikelveröffentlichungen einige Bilder oder Ereignisse posten.
6. Regelmäßigkeit
Wenn ihr regelmäßig bloggt, schaut euer Leser auch öfter vorbei und baut eine Beziehung zu euch auf, obwohl er euch in Wirklichkeit nicht kennt. Wie bereits erwähnt, könnt ihr Facebook und ähnliche Netzwerke dazu nutzen, die Bindung zu stärken, sodass der Leser immer wieder etwas von euch zu hören bekommt.
7. Gewinnspiele und Blogvorstellungen
Eine weitere Möglichkeit Leser zu euch zu locken, sind Gewinnspiele und Blogvorstellungen. Ich denke Gewinnspiele sind selbsteerklärend, aber leider entabonnieren einen hin und wieder auch Leser, wenn das Gewinnspiel vorbei ist und sie nicht gewonnen haben. Bei Blogvorstellungen könnt ihr euren Blog entweder bewerben, sodass ihr mit ein wenig Glück auf einem größerem Blog empfohlen werdet, oder selbst eine veranstalten, wodurch kleinere Blogs auf euren Blog stoßen.
8.Suchmaschinen
Mit gutem Blog-Content könnt ihr höher gewertet werden in Suchmaschinen wie Google. Auch Links von anderen Webseiten helfen euch, den Blog höher zu platzieren. Mein erster Better-Blogging Beitrag beispielsweise hat mir viele Googlebesucher verschafft aufgrund meiner Tipps. Die häufigsten Suchbegriffe waren „Schriftarten“. Deshalb ist es wichtig Texte zu verfassen. Wie soll eine Suchmaschine durch eure Bilder euren Blog finden? Außerdem kann man Beschreibungen für Suchmaschinen hinzufügen, was wirklich empfehlenswert ist.
9. Bilder und Videos
Auch wenn ich in den Punkten davor erwähnt habe, dass Bilder nur nebensächlich sind, so ist ein Blog ganz ohne Bilder auch nicht das Wahre. Bilder und Videos sind ein wichtiges Element, um euren Beitrag zu unterstützen. Wollt ihr beispielsweise ein DIY erklären, so helfen Bilder oft weiter, denn nicht immer kann man etwas so präzise erklären, als wenn man es einfach zeigt. Zudem lockern Bilder die Textpassagen auf, sodass der Leser eine kleine Abwechslung hat. Achtet bitte auf eine gute Qualität der Bilder, dabei benötigt man keine Spiegelreflex-Kamera, sondern einfach etwas Geschick.
10. Domain
Wählt eine einprägsame Url. Heißt euer Blog: Ificouldloveyoulikeyoudo.blogspot.com so wird man sich diese Url in den seltensten Fällen merken oder direkt eintippen können. Auch wenn Blogger es einem mit der Blogspot-Domain etwas erschwert, so versucht euren Blogtitel kurz zu halten oder Abkürzungen in der Domain zu benutzen. Auch meine Domain ist nicht unbedingt die beste, da sie drei As hintereinander hat und man sich so schnell vertippen kann, aber dennoch ist sie möglichst kurz gehalten und hätte es nur Vita gegeben, so wäre dies nun meine Domain. Wenn es euch zu teuer ist, auf eine eigene Domain umzusteigen, hört euch am besten über Domain-Sponsoring um. Ich habe meine Domain beispielsweise von Kleidung.com gesponsert bekommen.
Hier sind noch einige hilfreiche Links, die ich selber auch gelesen habe:
Wie wird der eigene Blog bekannt (Achtung! Sehr viel Text!)
20 Tipps für einen bekannteren Blog

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesen Tipps weiterhelfen. Wie bereits erwähnt, habe ich versucht meine Erfahrungen mit euch zu teilen und nur eine grobe Zusammenfassung wiedergegeben. Ein  Quäntchen Glück gehört immer dazu. Dementsprechend gibt es auch kein Erfolgsrezept.

____________________________________________________________________________

Weitere Teile der Better-Blogging-Serie:


  1. Celine

    6 Februar

    Wow, super Post ! Gefällt mir 🙂
    Man sollte ebenfalls eine Menge ‚Ausdauer‘ (Mir fällt das spezielle Wort grade nicht dafür ein, tut mir Leid :D) haben, denn alle Blogs mit vielen Lesern haben sich hochgearbeitet und dahinter steckt auch viel Arbeit 🙂
    Aber deine Tipps sind gut, so hat es bei mir auch geklappt 🙂

    Liebste Grüße, Celine
    http://fotografieverliebt.blogspot.de/

  2. ina

    6 Februar

    Hey, super Tipps! Ich bin auch noch recht neu mit dabei und solche Anregungen sind immer sehr hilfreich. Also danke!! 🙂

    Liebe Grüße,
    Ina

    http://www.petite-saigon.com

  3. Celine

    6 Februar

    Nein, Disziplin meinte ich auch nicht 🙁 😀 Egal, du weißt ja anscheint was ich meine 🙂

    Dankeschön, freut mich 🙂

  4. Lara

    6 Februar

    Hey, super dass du zu dem Thema einen Post gemacht hast 🙂
    Sehr gute Tipps!
    Zwei Fragen.. (falls du Lust + Zeit hast sie zu beantworten) 1. findest du meine Domain zu lang & 2. denkst du ich sollte mehr Text zu den Bildern schreibe?
    Liebe Grüße 🙂

  5. rachellena

    6 Februar

    Danke für die Tipps!! Auf jeden Fall hab ich jetzt einen Denkanstoß bekommen, darüber nachzudenken wie es mit mein Blog weitergeht und was ich machen könnte …
    🙂

  6. Samira

    6 Februar

    Super tolle Tipps, die werde ich gleich anwenden. Hab selbst grade mit ein paar Freundinen einen Blog aufleben lassen.
    Ich mag deinen Blog echt sehr!

    lg Samira

    http://ourshinycorner.blogspot.de/

  7. Cosmea

    6 Februar

    Wieder einmal Danke, für einen sehr hilfreichen Post 🙂

  8. Merle

    6 Februar

    ganz lieben dank 🙂
    es ist toll zu sehen, wie viel mühe du dir mit jedem post gibst und wie informativ er immer ist 🙂 wollte ich mal loswerden 🙂 und dein blog ist echt gut! 🙂

  9. rachellena

    6 Februar

    oh dankeschön, da freue ich mich wirklich sehr drüber so etwas zu hören!! 🙂

  10. Gute Zusammenfassung-sehr nützlich! Liebe Grüsse

  11. sehr gut beschrieben-. vielen dank

  12. Sóley

    7 Februar

    Ach Vita du bist toll, du gibst dir echt immer viel Mühe bei deinen Posts und sie sind immer echt hilfreich 🙂

  13. Nadine

    7 Februar

    Wow, ich habe erst gestern deine Better Blogging-Reihe entdeckt und muss sagen: klasse, genial, vielen Dank dafür. Es liest sich super, ist interessant und lehrreich 🙂

  14. p-moments

    7 Februar

    Liebe Vita, bin neu bei dir im Blog und finde die Tipps die du immer gibts super. Sie sind für jeden Blogger der am Beginn seines Blogger Daseins steht eine große Hilfe.

    Liebste Grüße,

    Edina!

  15. Merle

    7 Februar

    Deine Tipps sind einfach super 🙂
    Ich werde sie gleich anwenden , habe heute einen neuen Blog eröffnet , also passt das Thema super 🙂
    Ich mag deinen Blog echt sehr 🙂

    Liebe Grüße Merle

    merle-maries.blogspot.de

  16. Saskia Z.

    7 Februar

    Wenn ich die Schriften runtergeladen habe, wie kann ich sie dann auf meinem Blog anwenden?
    lieben Gruß Sassi

  17. Milex

    7 Februar

    You are really talented

  18. Vita Kranz

    7 Februar

    @Saskia: ich weiß nicht genau, was du meinst, aber du musst die schriftarten nicht unbedingt runterladen. im html code musst du nur den namen der Schriftarten reinschreiben an passende stelle 🙂 Ich würde dir da CopyPasteLove.org empfehlen, dort findest du sicher etwas 🙂

  19. Ich finde deinen Blog wunderschön! 🙂 Kannst ja mal bei mir vorbeischauen, ich stehe ganz ganz weit am Anfang und das ist mein erster Blog! Ich kann echt jeden Tipp gebrauchen! http://ilovemybests.blogspot.de/

  20. Danke für die hilfreichen Tipps! Ich find es gut, dass du mal ehrlich erklärst, dass sich Blogger Leser wünschen. Dabei geht es nicht um die reine Zahl (wie nervig sind bitte die „Wenn du mir folgst, folg ich dir zurück“-Kommentare), sondern um das Interesse für seine Inhalte. Danke also!

  21. Sandeep

    22 Februar

    Hallo
    Vielen Dank für diese hilfreichen Tipps.

  22. Julia

    13 März

    Wow ich finde deinen Blog sehr ansprechend und äußert hilfreich!

  23. Hey,
    eine super Reihe. 🙂 Habe deinen Blog eben durch Zufall entdeckt und wühle mich nun mit einer Tasse Kaffe durch. 😉 xo Julia

  24. Tamara

    12 Dezember

    Hey,

    danke für die vielen hilfreichen Tipps! 🙂

    Liebe Grüße,

    Tamara von https://meinpferdchino.blogspot.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
KNOW ME BETTER