READING

Travel Diary: Scotland – Isle of Skye &...

Travel Diary: Scotland – Isle of Skye & Edinburgh

scotland

Anfang Mai ging es für mich nach Schottland. Wieso Schottland? Hier hat meine Freundin Lari ihr Auslandssemester verbracht und als Abschluss war ein Besuch und ein damit verbundener Roadtrip Pflicht für mich. Schottland stand für mich nie weit oben auf der Bucket List, aber umso glücklicher bin ich, dass ich die Möglichkeit hatte dieses Land zu besuchen.

Normalerweise ist Schottland als Regenland bekannt, so wie man es eben auch von England kennt. Aber zu unserem Glück schien jeden Tag die Sonne, der Himmel war strahlend blau und man konnte sogar im T-Shirt rumlaufen. Auch wenn einige Stellen mit ein paar verhangenen Wolken sicherlich mysteriöser gewirkt hätten, waren wir mit unseren Wetterbedingungen mehr als zufrieden.

Düsseldorf – Glasgow – Lismore

Gelandet war ich in Glasgow. Dort ging unser Roadtrip auch direkt los: Rauf in den Norden! Der erste Zwischenstopp war auf der Insel Lismore bei Oban. So viel Natur und Ruhe direkt zu Beginn waren der total Umbruch für mich. Nicht einmal öffentliche Verkehrsmittel gab es auf der Insel. Oban hingegen ist um einiges größer und kann sich auch als gut bewohnte Stadt bezeichnen.

Isle of Skye

Danach ging es für uns zur Isle of Skye. Diese Insel ist besonders bei Touristen beliebt, auch wenn man auf den Wanderwegen doch (fast) komplett für sich alleine ist. An einem Tag ging es für uns zum Camasunary Walk. Dieser Wanderweg ist gut für Anfänger geeignet und bietet gleichzeitig Berge, einen See, einen Bach, einen Strand und das Meer. Was will man mehr?

Am nächsten Tag wollten wir (oder eher ich) unbedingt den Old Man of Storr sehen. Hier war man zwar alles andere als alleine, da dieser Punkt sehr beliebt ist. Dennoch hat sich die Besteigung gelohnt, den Ausblick könnt ihr ja selbst sehen!

Den Kilt Rock and Mealt Falls Viewpoint haben wir uns am gleichen Tag auch angeschaut. Allerdings macht es solch einen großen Unterschied, wenn man einen Berg besteigt und der Ausblick sich von Minute zu Minute ändert, als wenn man einfach zu einem Viewpoint fährt. Fazit: Immer selbst wandern, besteigen und betrachten!

In Schottland fährt man zudem wirklich viel mit dem Auto und sollte hin und wieder auch Stopps bei unbekannten Orten machen, wenn einem der Ausblick gerade gut gefällt. Sonst vergeudet man unglaublich schöne Momente.

Old Man of Storr

Edinburgh

Für die zweite Hälfte unserer Schottland-Trips war Edinburgh angesagt. Wir hatten die liebste Gastgeberin überhaupt in unserem AirBnb und wohnten im Stadtteil Leeds. Edinburgh ist um einiges kleiner, als ich mir die Stadt vorgestellt hätte. Umso schöner war ihr Charme und die wunderbaren typisch schottischen Gebäude. Harry Potter-Fans kommen hier auch auf ihre Kosten, da J.K. Rowling sich von der Schule in Edinburgh zu Hogwarts inspirieren lassen hat.

Hier standen typische Touri-Sachen an und Souvenire wurden auch gekauft. Da alles fußläufig zu erreichen war, musste man sich nicht stressen. Sogar im Park konnten wir uns zwischendurch ausruhen. Außerdem hatte ich während unserer Zeit in Edinburgh Geburtstag und habe einen tollen kulturellen und künstlerischen Geburtstag gehabt. Reingefeiert wurde mein Geburtstag in einem typischen schottischen Pub mit Ale und guter Laune.

P.S.: Besucht auch unbedingt die Museen, denn in ganz Großbritannien ist freier Eintritt!

New Castle – Amsterdam

Mit der Fähre ging es schließlich von New Castle aus zurück nach Amsterdam. Eigentlich dachte ich, dass riesige Fähren auf dem Meer nicht so schwanken wie die kleinen Brüder, aber da habe ich mich wohl getäuscht gehabt. Um die Zeit zu überbrücken, haben wir Beauty and the Beast geschaut (da sonst keiner ins Fährenkino wollte, hatten wir ein Privatkino) und uns so vom Wackeln abgelenkt. Von Amsterdam aus sind wir dann direkt nach Deutschland gefahren, da wir leider keine Zeit mehr für einen Tagestrip hatten.

Ausblick über Leeds

Hast du vor demnächst nach Schottland zu gehen? Welches Land steht auf deiner Wunschliste?


  1. Pierre

    13 Juni

    Bisher hatte ich auch nie das Verlangen nach Schottland zu reisen, weil ich immer dachte es wäre dort total langweilig, aber ich habe schon öfter gehört, dass es sich total lohnt fort hinzureisen und dein post zeigt das ja auch. Die Bilder sind wirklich schön, mir gefällt vor allem das Vorletzte. 🙂

    Liebe Grüße Pierre von Milk&Sugar
    http://mmilkandssugar.blogspot.de/2017/06/der-perfekte-sommer.html

  2. Wunderschöne Bilder, die Landschaft sieht einfach traumhaft aus, ein bisschen „roh“ 🙂 Vor allem die körnigen Bilder mit der Einwegkamera (?) gefallen mir! Schottland steht auch auf jeden Fall auf meiner Wunschliste, ich bin sowieso ein Naturmensch und würde dort super gerne einmal wandern gehen!

    Liebe Grüße,
    Eleonora my personal lifestyle blog

  3. Schottland wäre auch etwas für mich! Ich denke, dass ich einmal dort gewesen sein muss, um die Landschaft und die Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Deine Eindrücke sind schonmal sehr vielversprechend.

    Liebe Grüße

    Christine

  4. Das ist ein richtiger schöner Beitrag. Ich wünschte ich hätte mit Dir tauschen können. Beim Blog Award darfst du deinen Blog gerne auch einreichen – http://www.blog-award.com
    Viele Grüße
    Christian

  5. Herrlich wie schön es dort ist und das Wilde mag ich sehr. Schottland steht zwar nicht ganz weit vorne auf meiner Liste, aber ja, ist auch oben. Mein Traumziel ist ja Japan, aber wie es so schön ist, nicht gerade günstig. Also sparen, sparen
    Danke fürs Mitnehmen und liebe Grüße

  6. Leni

    15 Juni

    Ich habe in letzter Zeit mehrere Bücher gelesen, die in Schottlang spielen und seitdem möchte ich unbedingt mal dort hin und mir die schöne Natur mit eigenen Augen ansehen! Das muss so schön sein 🙂
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

  7. Anja S.

    15 Juni

    Nach Schottland würde ich auch gerne mal reisen.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  8. Marie

    15 Juni

    Auch ich möchte unbedingt einmal nach Schottland reisen! Ich finde die Gegend einfach ganz toll, die du in deinen Bilder gut eingefangen hast. Dass in Großbritannien in die Museen freier Eintritt ist, finde ich übrigens wirklich großartig – das wusste ich gar nicht.

  9. Wow, das sind echt wunderschöne Fotos 🙂 da bekomme ich direkt Fernweh… Wenn mein Studium es zulassen würde, wäre ich auch viel häufiger unterwegs und am reisen 🙂

    Liebe Grüße
    Katharina von http://clarissaknowsbest.de/

  10. Andrea

    16 Juni

    Oh wow, das sieht einfach traumhaft aus! Ich war schon in Irland und es hat mir mega gut gefallen. Schottland muss ich auch mal noch erkunden!

    Liebst,
    Andrea

    Gewinnspiel mit Alcina

  11. Carolin

    17 Juni

    Wunderschöne Eindrücke! Ich will unbedingt auch irgendwann nach Schottland, denn der Mix aus Natur und Kultur interessiert mich sehr. 🙂

  12. Jessica

    17 Juni

    Ich war auch schon mal in Edinburgh, war wirklich sehr schön. 🙂

  13. Monique

    26 Juli

    Hi,
    für mich geht es in wenigen Wochen nach Schottland und ich freue mich schon sehr darauf. Immer schwärmen die Leute, die schon dort waren, von der großartigen Landschaft. Freue mich schon, tolle Bilder von besagter Natur machen zu können=)
    LG Monique

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
KNOW ME BETTER