Mein erster Discobesuch

Wer den Titel liest, wird wohl glauben, dass ich noch nie in der Disco war, aber so  ganz stimmt es nicht. Ich war schon mehrere Male in einer Discothek, einem Club oder wie auch immer man es nennen kann. Aber immer nur auf Abipartys oder wenn der Eintritt ab 16 bzw. mit Muttizettel erlaubt war. Letztes Wochenende war also mein Debüt. Eine richtige Party,  sogar nur mit volljährigen Menschen! Und ich kann euch sagen, es war so anders! Kein zickiges Mädchen hat dich angekeift oder weggeschubst. Dir wurde direkt Platz gemacht und die jungen Frauen haben immer freundlich geantwortet. Keine pubertären Pärchen, die ihre Finger nicht von sich lassen können, weil es zuhause ja nicht reicht. Kein Anmachen auf unterstem Niveau. Ich befand mich in einer komplett anderen Welt. Da ist es mir so richtig aufgefallen: Wenn man in der Pubertät ist, spinnt man total rum. Ich weiß nicht, wie es in eurer Gegend aussieht. Aber bei uns sind solche Partys wirklich könträr zu normalen Clubbesuchen. Es ist, als wäre man im Kindergarten (passt auf, ich könnte an einigen Stellen übertreiben). Meist sind die Discotheken total überfüllt, es ist schrecklich heiß und man wird von allen Seiten geschubst. Ballerinas tragen ist dein Tod, da die frischen 16er mit ihren höchsten Hacken hereinspazieren und ohne Rücksicht die Nacht durchtanzen. (Ich kenne genug, die deshalb blutige Zehen hatten!) Leider dauert die Nacht nur bis 12 Uhr, dann heißt es: Adieu, U18 raus! Egal, wo du hinschaust, du erkennst nur total überschminkte Gesichter und angeklatschte Haare, weil der Sleek Look schließlich so in ist. Einen Sitzplatz kriegst du nur mit ganz viel Glück und Schnelligkeit. 
Ja, so habe ich Abipartys meist empfunden. Es könnte allerdings auch einfach an unseren Clubs liegen. Das Gegenteil hat mir nämlich der Go!Parc in Herford einmal gezeigt. Die Disco war allerdings um einiges geräumiger und bot viel mehr Sitzplätze. Diesmal war ich in einer Disco, die ich schon öfter besucht hatte. Wir sind um halb 1 rein und es war immer noch ziemlich leer. So kennt man das gar nicht. Mit der Zeit füllten sich die Räume und es wurde mit angenehmen Abstand getanzt, später mit etwas weniger, aber alles noch auszuhalten. Die Menschen waren sehr offen, man konnte jeden ansprechen, kurz nachfragen oder selbst jemandem antworten. Bei diesem Besuch übrigens trafen wir auch auf Miriam und Chris aus „Catch the Millionaire“. Ich habe die Sendung ein-, zweimal gesehen und wusste, dass eine Paderbornerin dabei ist. Jedenfalls haben wir mit ihm sogar ein Foto geknipst (Bild bei Instagram, finde es hier nicht so sehenswert :D)  und kurz geredet. Er versicherte uns, dass alles „real life“ sei und nicht fake. Was sagt ihr dazu? Und wie steht ihr zu Discobesuchen? Geht ihr oft feiern oder seid ihr dafür noch zu jung oder schon aus dem Alter raus?
 
Ps.: Wahrscheinlich war ich früher auch mal so ein pübertäres Kind, aber man kann sich ja trotzdem mal beschweren :D Also nicht zu ernst nehmen, meine Lieben :) Besonders nicht die Jüngeren <3 Ich hoffe ihr könnt den Text mit Humor nehmen und verzeiht, dass ich kein passenderes Bild gefunden habe. Liebst, Vita
 


  1. Jenny

    29 August

    Ohja ich verstehe dich so sehr! Bei mir war das nicht anders – also ich meine die U18 Partys – schrecklich. Ich habe das mit 16 ein paar mal gemacht, aber dann nicht mehr. Es ist einfach nur lächerlich wie sich manche aufführen! Du sprichst mir aus der Seele! hahah :D

    Liebe Grüße!

  2. Carmen

    29 August

    Hihi der Text ist super geschrieben :) Ich geh nicht sooo oft feiern, und wenn, dann nur in kleinere Clubs :)
    Danke für das Kompliment übrigens <3

  3. Carmen

    29 August

    Mach dir darüber keine Gedanken! Du hast genug treue Leser, die deine Ehrlichkeit sicher zu schätzen wissen! :)

  4. Viktoria

    29 August

    Muss leider zugeben, dass ich anfangs genau so war, wie du es beschrieben hast, hihi. Die ganze Nacht in hohen Hacken durchgetanzt und es am nächsten Tag bereut.
    Mittlerweile zieh ich aber meistens nur noch Sneakers an und Discos besuche ich eigentlich auch nur noch selten – auch wegen dem Mangel an Sitzplätzen. :D

  5. Lisa Hbkr

    29 August

    Wow, du sprichst mir wirklich aus der Seele! Ich glaube so eine Phase hatte zwar jeder einmal mit 16 aber ich habe das Gefühl, dass das ganze immer schlimmer wird! Naja, ich finde das ganze eher witzig und kann drüber lachen :-)
    Toller Post und liebe Grüße!
    http://owlsandgold.blogspot.de

  6. Das mit dem überfüllten Discotheken kenne ich nur zu gut. Ich bin auch froh dass ich seit einiger Zeit endlich 18 bin. Denn nun kann ich auch öfter weiter weg fahren.
    Bei mir in der Gegend sind eigentlich alle ab 16, außer eine die ist ab 17 (keine Ahnung was das für einen Sinn haben soll :D). Es sind richtig viele dabei die U18 sind aber einen Muttizettel haben. Wobei ich sagen muss, dass es bei allen Clubs in meiner Nähe, völlig egal ist wie alt die Mädels sind, irgendwie kommen die wohl nie aus dem Zickenalter raus. Schade.
    Daher muss ich mindestens 45 Minuten bis zur nächsten akzeptablen Disco fahren. Ist zwar schon lang, mir aber auf jeden Fall wert wenn ich da in Ruhe mit vielen netten Menschen tanzen kann :))

  7. Blair

    29 August

    Ich muss sagen, dass ich es auch bevorzuge, auf ü18 partys zu gehen. alles andere nervt mich tierisch. allerdings ist es bei meinem lieblingsclub mittlerweile so, dass dort viele 16, 17 jährige Mädels unterwegs sind. Was die da wollen, verstehe ich bis heute nicht. Es ist halt echt nervig. Und ich verstehe auch nicht, wieso man das so unbedingt nötig hat, im jüngeren Alter auch schon da rein zu gehen.
    mermacid.blogspot.com

  8. Miriam

    29 August

    In Deutschland hatte ich gleich 2 Kikos in der Nähe :D
    Ich liebe es in Ü18er Clubs zu gehen, da sind die Leute so offen und lustig, vor allem Studentenparties sind gut! Mit 17 bin ich auch nicht mehr weggegangen, genau aus dem „Kindergarten“-Problem :D

  9. Anna Sofie

    29 August

    GoParc, geil, da war ich auch schon:D. Aber ich glaube nur einmal, weil ich dann einfach auch noch relativ jung bin und seit dem ja nicht mehr richtig zu Hause wohne.
    Aber das mit dem Schubsen ist echt total nervig. Ich bin da auch knallhart und rempel die Leute zurück an… nicht die feine englische Art, aber sonst würde ich nur rumgeschubst werden;D.
    <3

  10. lory ♥

    29 August

    Ich sage mir immer „Was muss, das muss!“ :D
    Stimmt, es gibt schon so schöne Herbstkollektionen, da verfällt man teilweise schon in einen kleinen Kaufrausch.. :D

    Das mit den Discos ist nicht nur bei euch so. Ich bin selber erst sechzehn, aber bei uns sind die auch so, dass die total rumzicken oder einfach mal losflennen! Wirklich auf jeder Feier sind irgendwelche Mädels am Weinen, weil sie Problemchen mit ihrer ach-so-großen Liebe haben. Jedes Mal so!

  11. du hast so recht damit, diese abipartys waren immer schrecklich voll und nur unfreundliche und lächerliche menschen :D
    und cool du warst schonmal im goparc herford? da war ich auch schon ein paar mal, ist bei mir in der nähe :)

  12. Conny

    29 August

    Das mit dem herumgeschubse kenn ich total & mich nervt das auch voll, deswegen geh ich eigentlich relativ selten in Clubs, weil mir das ganze einfach nicht so viel Spaß macht, ich glaub ich bin eher so ein Homeparty Mensch haha :) Ich zieh übrigens nie High Heels an, weil ich gerne Spaß hätte wenn ich weggeh und nicht nur daran denken will wann ich die Schuhe endlich wieder los bin :)

  13. feelgood

    29 August

    Ich kann dir da wirklich nur zustimmen – als ich das 1. Mal „richtig“ feiern war ohne U18-Jährige war es sehr viel anders und tausend Mal besser. Keine Zickereien, keine unnötigen Prügeleien zwischen 16 Jahren, die meinen ihre „Weiber“ verteidigen zu müssen usw… Mit 18 macht es einfach mehr Spaß! :-)
    XOXO ♥

  14. U18 Partys fand ich früher auch noch cool, als ich 16 war :-D Mittlerweile ist das garnichts mehr für mich. Dein Text ist wirklich gut geschrieben und bringt es auf den Punkt! :)

  15. Anonymous

    29 August

    Hallo,
    ich denke, das was du beschreibst, ist ein ganz normales Phänomän der Pubertät. Die Pubertät ist ein Extremzustand, in dem viele eben merkwürdige Dinge machen.
    In kleineren Städten gibt es halt nicht so viel Auswahl an Clubs. In großstädten gibt es sowohl Clubs für verschiedene Musikrichtungen, wie auch für verschiedene Altergruppen, z.b. bei einigen erst ab 21 Jahren. In einer kleineren Stadt ist das nicht unbedingt der Fall und dann sind eben auch 16jährige dabei.
    In der Jugend ist Party machen etwas ganz anderes, als wenn man älter ist ;)

    • Leider lebe ich in einer nicht allzu großen Stadt, weshalb es auch nicht viel Auswahl an Discotheken gibt :D
      Danke für deinen Kommentar! :)

  16. Ninjutsu

    29 August

    Ich muss über die ganzen 16-Jährigen mit ihren Muttizetteln immer schmunzeln. :D Ich denke mir da immer: Leute geht doch dann feiern wenn ihr 18 seit, habt ihr immer noch genug Zeit dazu.
    Ich muss sagen ich hasse Discotheken wo Leute unter 18 rein kommen, ich selbst bin auch erst feiern gegangen als ich volljährig war.
    Ob man von irgendwelchen Kerlen angemacht wird ist eigentlich immer Disco/Club abhängig.
    Ich muss auch sagen das ich mit jüngeren echt nicht gut klar komme, was für Probleme die manchmal haben, da kann ich echt nur mitm Kopf schütteln. :D
    Liebe Grüßchen,
    Nina

  17. Linh

    29 August

    das klingt traumhaft aber bei uns ist es auch manchmal sehr lästig, aber ich kann auch nur feiern gehen wenn’s ab 16 ist und dann mit muttizettel :D noch 8 monate dann hat es ein ende :)

  18. Marlene

    29 August

    Liebe vita,
    du hast so recht! ich habe mich beim Lesen köstlich amüsiert! :D ich denke, dass ich da wohl früher auch dazugehört habe, aber je näher die 18 kam, desto mehr hat es mich abgeschreckt. :D es ist danach wirklich ganz anders gewesen :) viel lockerer und dennoch schöner.
    du hast das schon ganz toll beschrieben ;)

    danke auch für deinen Zuspruch :)

    alles Liebe,
    Marlene <3

  19. Miss Berry

    29 August

    Ich versteh das soo gut was du meinst. Ich find auch, dass das ein Feiern auf einem anderen Niveau ist. Früher als ich mit 16 in ner Disco war, war es die Hölle :)
    Mittlerweile geh ich gar nicht mehr so oft feiern, meine größte Partyzeit hab ich hinter mir :)
    Der Post ist wirklich toll geschrieben :)

  20. Keshia-May

    30 August

    Hm, also ich weiß nicht es könnte schon sein dass es an der Gegend lag wo du feiern warst :D Jedenfalls bin ich noch 14 (also noch zu jung zum feiern) aber ich würde schon gerne mit 16 in einen Club gehen.
    Weiß leider nur aus ‚Geschichten‘ wie die Clubs bei uns in München sind – teuer, teuer, teuer.

    Mein Blog :)

  21. Sabine

    31 August

    Naja, meiner Erfahrung nach kommt das aber auch wirklich sehr auf den Club an. Gut, bei Kinderparties (sorry :D) kann man wohl gar nichts erwarten, aber auch später ist es je nach Publikumsniveau leider oft so, wie du oben beschreibst. Gerade das fiese Rumschubsen und diese Rücksichtslosigkeit habe ich erst am Mittwoch auf unserer „Studentenparty“ wieder erlebt. Ich hasse das so sehr, vor allem wenn man klein und zierlich ist, kriegt man es voll ab! Ellenbogen ins Gesicht, wumm, alle 10 Sekunden fliegt man in eine andere Richtung… da lobe ich mir wirklich Parties mit etwas gehobenerem Publikum :D
    Liebe Grüße ;)

  22. Any

    1 September

    Ich muss dir absolut zustimmen! Bei uns ist das auch ein Unterschied wie Tag und Nacht!
    Ich finds klasse wie dus geschrieben hast! :))
    Liebst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
GET TO KNOW ME BETTER