READING

Bloggeralphabet: B wie Bloggertreffen

Bloggeralphabet: B wie Bloggertreffen

Wenn die Online- und Offline-Welt zusammentreffen: Wenn sich Blogger zusammenfinden. Heute soll es um Bloggertreffen gehen!

Erst letzte Woche war ich wieder auf einem Bloggertreffen und kann meine frischen Eindrücke damit direkt verarbeiten. Im Gegensatz zu manch anderen, bin ich eher selten auf diesen Treffen unterwegs. Aber keineswegs, weil ich keine Lust habe, sondern weil sie meist mit anderen wichtigen Terminen zusammenfallen oder mir die Treffen dann doch zu weit sind für ein paar Stunden.

Letzte Woche hat dann doch alles gepasst und ich konnte zum Event. Was mir daran besonders gefallen hat? Dass wir nicht zu viele waren! So konnte man sich gegenseitig kennenlernen und hat sich auch getraut Blogger anzusprechen, die man nicht unbedingt kennt. Auch die Blogger selber waren bei dem Treffen von Hashtaglove nicht nur aus dem Beauty- und Fashionbereich, weshalb es mal ein ganz anderes Feeling war als üblicherweise.

Sind dir kleine Treffen lieber oder große, organisierte Veranstaltungen wie bspw. Blogger-Konferenzen?

Organisiert sollte das Event in jedem Falle sein, aber wenn ich zwischen klein und groß entscheiden müsste, würde ich das kleine Event wählen. Einfach aus den Gründen, die ich oben bereits aufgezählt habe. Es ist familiärer und man geht in der Masse nicht so unter, wie bei großen Events.

Welche Blogger kennst du persönlich? Wen würdest du gern kennenlernen?

Ich lese eigentlich nur Blogs aus der gleichen Nische, weshalb ich Blogger aus dem Food- oder etwa auch Fitnessbereich nicht kenne. Persönlich kennenlernen, konnte ich dabei schon einige, aber richtigen Kontakt, habe ich zu wenigen Bloggern. Jedoch sind dabei teilweise auch schöne Freundschaften entstanden, die ich nicht mehr missen möchte! Wen ich gerne kennenlernen würde? Masha Sedgwick! Sie ist mir so sympathisch und eines Tages würde ich gerne einmal mit ihr quatschen können.

HashtagLounge

Würdest du für ein Bloggertreffen bzw. eine Konferenz Geld für Tickets ausgeben oder eher nicht?

Je nach Veranstaltung kann ich mir auch vorstellen Geld für ein Treffen auszugeben. Besonders Konferenz sind dabei informativ, weshalb das Geld dort gut angelegt ist. Bisher habe ich aber noch kein Geld für eine Veranstaltung ausgegeben.

Wie weit würdest du für ein Bloggertreffen fahren?

Ich bin ganz ehrlich: Am liebsten bleibe ich in Köln für Veranstaltungen. Düsseldorf ist auch absolut human und wahrscheinlich würde ich auch durch ganz NRW reisen. Aber wenn es weiter geht, würde ich erstmal abwägen, ob ich genug Zeit und Interesse für diese Veranstaltung habe. Kombiniert mit einem Städtetrip wäre es sicher kein Problem, aber nur kurz zur Veranstaltung und wieder zurück? Ich weiß ja nicht…

Wart ihr schon auf einem Bloggertreffen? Wie hat es euch gefallen? Würdet ihr gerne einmal auf ein Bloggertreffen gehen?


Vita schreibt über ihre Erfahrungen und Erlebnisse als junge Frau. Sie erzählt seit 2012 von ihren Lieblingsmomenten, Wünschen und Rückschlägen. Der Blog "Vita Corio" ist ein persönlicher Lifestyle Blog, welcher Vita über all die Jahre hinweg begleitet.

RELATED POST

  1. Leeri

    26 Januar

    Mir geht es da ganz ähnlich wie dir :) ich mag Bloggertreffen sehr gerne und möchte wieder gerne auf eins :)

  2. feli

    26 Januar

    ich fands auch schön bei hashtaglove ;) viel spaß in new York, liebe grüße, feli von http://moderationisthekey.blogspot.de

  3. Hanna

    28 Januar

    Ich war noch nie auf einem Bloggertreffen, hätte aber nichts dagegen mal eines zu besuchen :)

  4. bknicole

    30 Januar

    Ich war leider bisher noch auf gar keinem Bloggertreffen, einfach weil sie bisher alle zu weit weg waren. Würde aber gerne mal zu einem gehen. Ich lebe aber leider in einer Region, wo nicht wirklich viele am bloggen sind, da ist es gar nicht so leicht dann an Bloggertreffen teilzunehmen. Ich müsste wie gesagt recht weit fahren, was an sich gar nicht so schlimm wäre, aber gerade ist es dann eher so das ich mir das finanziell gerade nicht leisten kann. Bahntickets sind nicht gerade billig, je nach Entfernung müsste man vielleicht noch ein Hotelzimmer buchen, da kommt dann doch einiges zusammen. Sobald ich arbeite wäre das aber jetzt kein Hinterniss mehr für mich, da würde ich das einfach mit einem Städtetrip verbinden.

    Für die Zukunft nehme ich mir das also fest vor. Plane auch schon mit ein paar Bloggerinnen ein Treffen, wo wir vielleicht überlegen, dann gemeinsam irgendwohin einen Städtetrip zu machen. Generell würde ich am Anfang aber erstmal ein kleineres Treffen besuchen, weil es wie du schon sagtest familiärer ist und man wsl auch schneller mit den anderen in Kontakt kommt, als wenn es eine große Masse ist, wo sich einige vielleicht schon kennen und man dann etwas alleine ist.

  5. Dasha

    30 Januar

    Hallo liebe Vita!

    Also ich stehe Bloggertreffen mit gemischten gefühlen entgegen. Sie können echt herzlich und offen sein, aber genauso auch eine vorgespielte ach so tolle Atmosphäre vortäuschen. Es ist mal so mal so.
    Aber jetzt seh ich, dass du aus Köln bist! Ich bin aus Bonn und bin öfter in Köln, wenn du also vielleicht Lust auf einen Kaffee hast, dich würde ich gerne kennenlernen, weil ich deinen Blog früher (vor ziemlich langer Zeit) sehr viel gelesen hab :)

    Liebste Grüße
    Dasha von http://www.simplydasha.com

  6. Christine

    1 Februar

    Ich kann das gut nachvollziehen. In kleinen Gruppen fühlt man sich eben doch familiärer und kommt schon „zwangsweise“ mit allen ein bisschen in Kontakt. Wenn zu viele Leute um einen herum sind, wird es eben doch oft ein wenig unpersönlicher.
    Klein aber fein, würde ich mal sagen. ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
KNOW ME BETTER