READING

2016: New Year, New Luck

2016: New Year, New Luck

Hallo 2016! Unglaublich, aber wahr: Ein neues Jahr steht vor der Tür. Doch was habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen? Was möchte ich erleben und was möchte ich erreichen?

Meine Vorsätze:

Während ich letztes Jahr einfach mehr reisen, mehr fotografieren und mehr schreiben wollte, möchte ich 2016 meine Vorsätze genauer fassen. Denn je genauer man sich ein Ziel setzt (sei es noch so klein), desto wahrscheinlicher ist es, dass man es umsetzt.

  • Dinge direkt machen: Ich möchte damit aufhören, all die kleinen Dinge auf den nächsten Tag zu verschieben. Bislang gehöre ich zu den Leuten, die ihre Pfandflaschen erst abgeben, wenn sie damit ihren gesamten Einkauf bezahlen können. Es wäre ja langweilig nur 5 Flaschen zum nächsten Rewe zu bringen. Das Studium ist der einzige Bereich, in dem es halbwegs klappt. Aber sobald es um private Angelegenheiten sind, die keine Dringlichkeit haben, lasse ich sie meist einige Tage oder Wochen schweifen, bis es nicht mehr anders geht.
  • Weniger von Leuten einfordern: Immer wieder fühle ich mich vor den Kopf gestoßen, weil ich anderen Menschen das Gleiche abverlange, wie mir selbst. Was ich gut kann? Pünktlich sein. Was meine Freunde nicht gut können? Ja, genau: Pünktlich sein. So bin ich eigentlich jedes Mal darüber verärgert, wenn Leute zu spät kommen. Genauso geht es mir in anderen Punkten. Dabei mache ich mir selbst das Leben schwerer, da ich mich über solche Sachen aufrege, während es den Gegenüber nicht wirklich betrifft. Besonders häufig fällt mir diese Eigenschaft von mir in Gruppen auf, aber damit soll nun Schluss sein!
  • Schreiben, worüber ich möchte: Mit dieser Einstellung habe ich den Blog eigentlich schon das letzte halbe Jahr geführt, aber für das Jahr 2016 möchte ich mir das nochmal explizit vornehmen. Gerne möchte ich mit Kurzgeschichten anfangen und mich in ferner Zukunft mal an ein Buch wagen (wer träumt nicht davon?), vielleicht wird es hier die ein oder andere auch zu lesen geben.

writing 2016

Meine Pläne:

  • New York: Ende Januar geht es direkt nach New York! Ich war noch nie in NY, geschweige denn in Amerika. Umso mehr freue ich mich deshalb diese Stadt, die ich nur allzu gut von Filmen und Serien kenne, endlich selbst bestaunen zu dürfen.
  • Praktikum: Im 4. Semester steht mir ein Pflichtpraktikum bevor und da ich derzeit der Kunst & Kultur verfallen bin, werde ich jenes in einem kleineren Museum in Köln machen. Im März geht es los und ich freue mich jetzt schon unglaublich darauf!
  • Ab in den Osten: Den Sommer möchte ich gerne im Osten verbringen. Am liebsten nach St. Petersburg oder Woronesch. Einerseits möchte ich mein Russisch wieder aufbessern, andererseits aber auch die Kultur im Osten näher kennen lernen. Hoffentlich wird das klappen!

new york 2016

Meine Ziele für den Blog:

  • Nur über Themen schreiben, die mich WIRKLICH interessieren: Wie weiter oben bereits erwähnt, möchte ich über Themen schreiben, die mich interessieren – und zwar so richtig. Ich möchte mich freuen, wenn der Beitrag online geht, und nicht nur auf „Veröffentlichen“ klicken, damit mein Blogplan eingehalten wird. Irgendwo interessiert mich jedes Thema, dass ich hier auf dem Blog veröffentlicht habe, aber Hand aufs Herz, manchmal habe ich den Beitrag einfach geschrieben, weil ich das Gefühl hatte, ich musste mich mal wieder melden – kennt das zufällig noch wer?
  • Den Fokus verschieben: Eigentlich geht dieser Punkt mit dem ersten einher. Denn wenn ich den Fokus verschiebe, schreibe ich über die Dinge, die mich interessieren. Klar, Fashion & Beauty haben irgendwo ihren Reiz, aber wie ihr gemerkt haben dürftet, werden Beiträge dieser Art immer rarer. Aber nicht nur bei mir kommt das gut an, sondern auch bei euch – worüber ich mich natürlich freue.
  • Regelmäßig posten: Trotzdem möchte ich es schaffen regelmäßig zu posten. Statt in einer Woche dann 4 Beiträge rauszuhauen und in der nächsten keinen einzigen, möchte ich wieder mehr Struktur in das Ganze bringen. Ich darf mich einfach nicht so sehr von meinem Workflow mitreißen lassen!

Was habt ihr euch für das Jahr 2016 vorgenommen?

nomonologue

Dieser Beitrag ist Teil der Reihe „No Monologue„. Wollt ihr wissen, was sich die anderen BloggerInnen vorgenommen haben? Dann schaut bei ihnen vorbei:

Bilder via Unsplash

RELATED POST

  1. Anni

    1 Januar

    Hey
    Erstmal wünsche ich dir ein schönes neues Jahr.
    Wow du hast 2016 ja schon gut durchgeplant. Eine Reise nach New York ist einfach der Wahnsinn. Ich leide leider an Flugangst und arbeite gerade mit Kurzstreckenflügen damit sie zu überwinden. Wer weiß vielleicht komme ich dann auch mal in die USA :)
    Und den Vorsatz mit „Dinge direkt machen“ sollte ich mir definitiv auch setzen

    Liebe Grüßehttp://hydrogenperoxid.net

  2. Carolin

    1 Januar

    Liebe Vita, ich wünsche dir ein frohes neues Jahr! <3 Deine Vorsätze finde ich echt gut und bei einigen Punkten könnte ich mir definitiv ein Beispiel an dir nehmen. Ich möchte auch unbedingt wieder mehr Geschichten schreiben. Das habe ich früher so gerne getan.

  3. Moin, g`sunds Neues!

    Deinen Punkt mit „Weniger von anderen Leuten einfordern“, kenn ich. Bei meinen Freunden, bei denen ich weiß, dass sie zu spät sind, komme ich mittlerweile auch mindestens 10 Minuten zu spät, dann wart ich nämlich nur 5 Minuten auf sie.

    Aber bei – ich sags mal – offiziellen Dingen, wie zum Beispiel meiner Fortbildung pünktlich sein. DA konnte ich es noch nicht ablegen, dass ich dies auch von den anderen verlange. Aber es scheint wirklich schwer zu sein um 08:15 Uhr da zu sein XD

    Ich find das ganz schrecklich :D

    Grüße

  4. Tabea

    2 Januar

    Das Problem mit der Pünktlichkeit kenne ich auch! Ich lege da sehr großen Wert drauf, weil meine Mutter mich so erzogen hat, aber viele Leute in meinem Umfeld bevorzugen es, mindestens 5 Minuten später aufzutauchen… so warte ich dann immer eine Weile…
    Deine Vorsätze für den Blog gefallen mir sehr gut, ich bin schon gespannt auf die nächsten Posts.
    Und der Rest klingt auch klasse… in die USA muss ich irgendwann unbedingt auch mal :)

    Frohes neues Jahr und liebe Grüße

  5. Andrea

    2 Januar

    Dinge direkt machen – den Vorsatz muss ich unbedingt auch einhalten! Frohes neues Jahr!

  6. Ich finde das Bild mit dem Feuerwerk wunderschön! Man sieht ja viele Bilder von Feuerwerken, aber das beeindruckt mich wirklich!
    „Weniger von Leuten einfordern“ finde ich irgendwo einen guten Gedanken, auch wenn er traurig ist! Konzentriere dich auf die wichtigen Dinge, setze dir Ziele und verfolge sie!
    Man soll sich nicht über die Dinge aufregen, die man nicht ändern kann! Das ist ein gutes Ziel finde ich!
    Ich wünsche dir ein wundervolles Jahr, dass du deine Ziele erreichst und dir keine Steine in den Weg gelegt werden! :)

    Liebe Grüße!
    xoxo, friederike
    http://alifelongfashion.blogspot.de/

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
KNOW ME BETTER