READING

Wie du lernst, richtig mit deinem Geld umzugehen

Wie du lernst, richtig mit deinem Geld umzugehen

Wie du lernst, richtig mit deinem Geld umzugehen

Du willst unbedingt in den Urlaub fliegen oder diese neuen paar Schuhe kaufen, die dir nicht mehr aus den Kopf gehen? Aber leider fehlt dir gerade das nötige Kleingeld? Dann musst du sparen! Zwar nimmst du dir immer vor, ein wenig Geld beiseite zu legen, aber dann ist es doch plötzlich weg. Wie du dein Geld sparst und richtig mit Geld umgehst, erkläre ich dir heute. Die wende ich selbst schon seit Jahren an und schaffe es so regelmäßig mein Geld beiseite zu legen und mir ein paar Wünsche zu erfüllen.

Wofür verwendest du dein Geld?

Mach dir bewusst, wann du Geld ausgibst und wie viel. Falls dir der Überblick fehlt, kannst du auch eine Liste aufstellen. Als ich ausgezogen bin, habe ich zum Beispiel alle Kassenbons gesammelt. Am Ende eines Monats konnte ich so zusammenrechnen, wofür ich wie viel Geld ausgegeben habe. Denn erst wenn du einen Überblick über die Ausgaben hast, kannst du sie kontrollieren und verringern.

Wo kannst du Geld einsparen?

Sei dir bewusst, an welchen Stellen du Geld einsparen kannst. Kannst du dein Essen vielleicht selbst kochen und mit zur Arbeit nehmen, statt wieder in der Kantine zu essen? Musst du jeden Morgen einen Kaffee to go kaufen, wenn du aus dem Haus gehst? Oft sind es Kleinigkeiten, die sich aufaddieren und später ein ziemlich großes Loch in deiner Tasche bilden.

Mein persönlicher Favorit: Alkohol. Dadurch, dass ich oft keinen Alkohol trinke, wenn ich unterwegs bin, spare ich unglaublich viel. Während meine Freunde also jedes Mal ein Bier oder einen Cocktail trinken, reicht mir ein einfach Wasser oder eine Cola.

Was benötigst du wirklich?

Du hast beim Shoppen ein total schönes Oberteil entdeckt und möchtest es am liebsten sofort kaufen? Dann überleg nur ganz kurz, ob du es wirklich braucht. Der Minimalismus-Trend kann dir da zugute kommen, sodass du vielleicht nicht mehr jedes x-beliebige Teil kaufst, dass dir in die Augen springt. Ich mache mir gerne eine Liste mit Dingen, die ich wirklich benötige. Und mit wirklich meine ich wirklich. Manchmal kannst du dir natürlich auch etwas gönnen und dir diese schöne Kette holen, die du schon immer haben wolltest. Dennoch solltest du nicht das Ziel verlieren, denn eigentlich sparst du ja für etwas anderes.

Wie du lernst, richtig mit deinem Geld umzugehen

Die Sale-Falle

Die Sale-Falle kennen wir doch alle. Das Shirt hat 60€ gekostet und ist jetzt auf 20€ reduziert. Das heißt, ich spare 40€! – Nein! Du sparst keine 40€, sondern gibst 20€ aus. Wenn du zufälligerweise etwas findest, was du wirklich brauchst, kannst du es gerne mitnehmen. Ansonsten lass es liegen. Ich weiß, wie schwer es ist, sich nicht mitreißen zu lassen, aber hör auf dein Bauchgefühl. Wenn es dir nicht zu 100% gefällt, solltest du es nicht mitnehmen.

Wofür sparst du das Geld?

Habe immer vor Augen, wofür du das Geld sparst. Am besten hängst du dir ein Bild auf (oder so wie es heutzutage genannt wird: Visionboard) oder vermerkst es dir im Kalender, deinem Handy oder auf einer Notiz. Behalte deine Wünsche im Überblick und aktualisiere regelmäßig. Willst du immer noch nach Peru fliegen oder steht jetzt doch erst Budapest auf der Liste? Dann kannst du direkt anpassen, wie viel Geld du dafür sparen musst.

Geld verdienen

Vermutlich verdienen die meisten schon Geld. Aber man kann auch kurzfristig auf andere Art und Weisen Geld verdienen (und nein, ich meine nicht das, was du gerade denkst ;) ). Gib nebenbei Nachhilfe, Babysitte auch mal am Wochenende oder helfe älteren Menschen im Alltag. Wenn du studierst, kannst du dir auch einen Teilzeitjob suchen. In meiner Studienzeit konnte ich dank meiner Nebenjobs immer gut leben und war kein typischer “armer” Student.

Fun Fact: Ich hatte letztendlich 4 Jobs während meines Studiums und habe ein Praktikum absolviert. Erst war ich Kellnerin, dann Produktfotografin,  dann Studentische Hilfskraft an der Uni und schließlich Studentische Aushilfe beim dem Kinderfernsehsender, bei dem ich jetzt auch nach meinem Studium arbeite. Nebenher habe ich zudem den Blog geführt und damit auch mal ein paar Brötchen verdient. In meiner Schulzeit war ich erst ein paar Jahre Nachhilfelehrerin, dann Aushilfe bei einem IT-Unternehmen und später Kellnerin in einer Bar. Verrückt, oder?

Hab dein Geld vor Augen

Ein letzter Tipp von mir: Zahle bar. So siehst du, wie viel Geld du wirklich ausgegeben hast und kannst dich nicht hinter deiner Geldkarte verstecken. Ich verstehe zwar die Befürworter der Kartenzahlung und greife hin und wieder auch darauf zurück. Aber wenn es geht, sehe ich lieber, wie das Geld meine Hand verlässt.

Wie gehst du mit Geld um? Kannst du gut sparen oder fällt es dir schwer?


Vita schreibt über ihre Erfahrungen und Erlebnisse als junge Frau. Sie erzählt seit 2012 von ihren Lieblingsmomenten, Wünschen und Rückschlägen. Der Blog "Vita Corio" ist ein persönlicher Lifestyle Blog, welcher Vita über all die Jahre hinweg begleitet.

RELATED POST

  1. Johnny

    25 Dezember

    sehe das genau wie du;) und die bilder sind auch wundertoll;)
    xoxo

  2. AlinaDEJA

    25 Dezember

    Kein Problem! :*
    Ja, benutzt du vielleicht den Internet Explorer? Wenn ja, dann liegt es daran dass du mein Layout anders siehst, wenn nicht dann sollte ich meine Sidebar wohl nicht länger fixiert lassen :D

  3. Sabrina

    26 Dezember

    Klasse Post! :)

  4. AlinaDEJA

    26 Dezember

    Haha, du bist mein neuer Mentor :D
    Viele Dank, Sicherheitsabfrage ist nun auch verschwunden, hab ich ganz vergessen! :)

    Danke ♥

  5. Elif Mari

    26 Dezember

    Ein toller Post!! Ich habe auch eine Einnahmen und Ausgabenliste und man achtet wirklich viel mehr auf sein Geld :P Aber ein paar von deinen Tipps werde ich demnächst trotzdem noch anwenden :D

    Liebe Grüße
    Mareike

  6. Lisa

    26 Dezember

    Super Post!
    Gibt mir mal wieder zu denken, wie ich eigentlich mit meinem Geld umgehe :D Mein Konto wird sich freuen :D Dankeschön (;

  7. hi. das sind wirklich tolle hilfreiche tipps. hast dir sehr viel mühe mit dem post gegegeben, das liest man heraus. lg

  8. Theresa

    26 Dezember

    Der Post ist wirklich super!
    Ich bin froh, dass es auch
    Blogger gibt, die über solche
    Themen schreiben!
    Sehr sehr gut geworden! :)

    Wünsch dir noch einen schönen
    2. Weihnachtsfeiertag :)

  9. Bin gerade auf deinen Blog gestossen und finde ihn echt toll, vor allem hübsche Bilder machst du :)
    <3 Eva

  10. Lea.

    26 Dezember

    Schöne Tipps, danach handele ich schon lange :)
    Leider bin ich auch im Schulstress und ein Nebenjob wäre mir einfach zu viel, bin schon gesundheitlich nicht so fit..
    Ist natürlich blöd, aber ich komme klar. Hoffentlich kann ich es meinen Eltern irgendwann zurückgeben :)

  11. Resa

    26 Dezember

    guter Post…sowas ist auch mal wichtig :)
    kannst du dich noch an den Blog tagträumer oder Stundneglas entsinnen…? lang lang ist es her, ich wollte dich schon so lang mal suchen weil du immer ein guter und treuer Lerser warst…doch ich hab dich nie gefunden…jetzt aber nun doch…
    deswegen würde es mich freuen wenn du mal wieder vorbei schasut…:)
    ich lese dich nun wieder :)
    alles Liebe Teresa von nun Stundenglas

  12. Julia

    26 Dezember

    Schöner Bericht! :) Welche Kamera benutzt du denn? :) Liebe Grüß0e,
    j-ulias.blogspot.com

  13. Miriam

    27 Dezember

    bei den tollen fotos kriegt man aber total shoppinglust! ne aber cooler post :)
    wenn du lust hast kannst du ja mal bei mir vorbeischauen, da läuft gerade eine blogvorstellung!
    liebst,
    miriam <3

    http://thetasteofgold.blogspot.de/

  14. Mymy

    27 Dezember

    ich habe deinen Blog erst jetzt entdeckt und ich muss sagen ich mag ihn!:)
    schau doch mal bei mir vorbei,würde mich freuen wenn du mir folgen würdes.
    hast eine Leserin mehr ♥

    lg http://lifeyourlife-mymy.blogspot.de/

  15. Lea

    27 Dezember

    Toller Post. Mein Problem ist irgendwie, dass ich zu geizig bin :D
    Ich finde deinen Blog übrigens toll ♥

  16. Klangfarben

    29 Dezember

    toller post
    inhaltlich super und vor allem sehr schön gestaltet
    gefällt mir sehr gut
    lg tina

  17. yvonne

    3 Januar

    Ein richtig guter Beitrag ! :)

  18. Lotte

    4 Januar

    Sehr interessanter, schön gegliederter Beitrag. Ich habe mir für’s neue Jahr vorgenommen deutlich bewusster einzukaufen und mir nicht jedes Teil was mir gefällt sofort zu kaufen und beschäftige mich deswegen momentan intensiver mit diesem Thema. Ich denke den Tipp mit dem Bargeld werde ich in die Tat umsetzen. Ich besitze zwar keine Kreditkarte, aber um nicht viel Geld im Portemonnaie zu haben, zahle ich immer mit Karte …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
KNOW ME BETTER