READING

5 Tipps, wie du dich von einem schlechten Tag erho...

5 Tipps, wie du dich von einem schlechten Tag erholst

Es gibt Tage, die nagen so richtig an einem. Dann kommst du nach Hause und bist ausgelaugt, dein Kopf ist leergefegt und vielleicht fühlst du dich auch ein wenig depressiv. Manchmal kann das zu viel Stress auf der Arbeit oder im Studium sein, manchmal aber auch ein Streit mit einer Freundin oder noch schwerwiegendere Probleme. Wie du dich nach einem schlechten Tag wieder erholen kannst, zeige ich dir jetzt.

Lese ein Buch

Wenn ich ein Buch lese, schaffe ich es 100%ig abzuschalten. Bei Filmen oder Serien neige ich dazu, immer wieder aufs Handy zu schauen oder über den Tag nachzudenken. Mich vollkommen auf einen Film zu konzentrieren fällt mir immer schwerer. Ein gutes Buch hingegen lässt mich vergessen, wo ich gerade bin, sodass ich komplett in die Handlung eintauchen kann.

Mache Yoga

Statt Yoga könnte auch eine andere Sportart hier stehen, aber für mich funktioniert es eben am besten mit Yoga. Nach einem Tag, der mich ausgelaugt hat, freue ich mich meistens schon auf meine Yoga-Stunde abends. Und wenn du dir jetzt denkst: Ich will aber gar nicht zu einem Studio fahren, sondern zuhaue bleiben? Dann hole den Sport doch einfach in deine eigenen vier Wände! Mehr als eine gemütliche Yoga-Matte in deinem Zimmer brauchst du dafür gar nicht. Wenn du ganz wild bist, kannst du dir natürlich auch einen Yoga-Block und noch ein paar andere Utensilien dazuhalten. Aber für den Moment ist weniger mehr.

Heul dich aus

Manchmal hilft ablenken, manchmal aber auch nicht. Dann setzt du dich am besten mit deiner besten Freundin, Schwester oder Mutter zusammen und heulst dich einfach mal aus. Warum war der Tag so schlimm? Wieso ist genau das heute passiert? Meistens geht es einem viel besser, wenn man darüber gesprochen hat. Und in den allermeisten Fällen ist das Problem plötzlich gar nicht mehr so groß, wie es erst schien.

Koche dir etwas Leckeres

Meine Laune steigt direkt, wenn ich mir etwas Tolles koche. Dabei höre ich gerne Musik oder einen Podcast, sodass ich gleich doppelt abgelenkt bin. Vielleicht probierst du ein neues Rezept, dass schon lange auf deiner Liste stand? Wenn gar nichts geht, kannst du dir natürlich auch mal etwas bestellen. Wenn du nicht mehr hungrig bist, bist du gleich viel zufriedener.

Schreibe eine Liste mit positiven Dingen, die dir in letzter Zeit passiert sind

Wenn gar nichts mehr hilft, musst du dir bewusst machen, dass es viel mehr Positives als Negatives in deinem Leben gibt. Mache eine Liste oder zähle im Kopf fünf Dinge auf, die dir letztens passiert sind und die dich glücklich gemacht haben. Hast du eine gute Note erreicht? Wurdest du vielleicht befördert? Oder hast du endlich dein Lieblings-Musical gesehen? Schreib es auf! Ein schlechter Tag ist doch nichts dagegen.

Wie erholst du dich von einem schlechten Tag?

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken


Vita schreibt über ihre Erfahrungen und Erlebnisse als junge Frau. Sie erzählt seit 2012 von ihren Lieblingsmomenten, Wünschen und Rückschlägen. Der Blog "Vita Corio" ist ein persönlicher Lifestyle Blog, welcher Vita über all die Jahre hinweg begleitet.

  1. Marion

    10 April

    Mir ging es vor einem halben Jahr auch nicht so gut weil ich so ausgelaugt war. Habe dann einen mehrwöchigen Urlaub im Hotel Eisacktal gemacht, seitdem geht es mir wieder besser!

  2. Marlena

    27 April

    Meine liebe Vita,
    das sind wirklich tolle Tipps. In der heutigen Zeit ist es doch oft so das auch gerade junge Menschen oft einen schlechten Tag haben. Mir passiert das auch oft!
    Ich finde Yoga ist da wirklich eine gute Hilfe. Ich versuche das sowieso jeden Tag mit einzubringen aber wenn es mir etwas schlechter geht, dann viel intensiver!

    Ganz liebe Grüße – Marlena von http://www.sparklingmind.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
KNOW ME BETTER